St Barth

St Barth. Die Insel der Rei­chen und Schö­nen, vor allem aber der rei­chen und schö­nen Ame­ri­ka­ner. Denn neun­zig Pro­zent, die im Win­ter regel­mä­ßig auf die Traum­in­sel zu kom­men sind Men­schen von der US Ost­küs­te. Nur ein vier-stün­di­ger Flug trennt sie von St Barth. Hier wird der Win­ter ver­bracht und der Som­mer in den Hamp­tons.

Für uns war es eine etwas län­ge­re Anrei­se auf die­se Insel, die fran­zö­sisch ist und zu den klei­nen Antil­len gehört, aber die ist es alle­mal Wert. Von St Mar­tin aus fah­ren wir 45 Minu­ten mit der Fäh­re und sind schon da. Es ist eine sehr ent­spann­te und ruhi­ge Über­fahrt, was man von St Mar­tin nach Saba nicht gera­de behaup­ten kann.

Ange­kom­men che­cken wir im Le Toi­ny ein. Ein abso­lu­tes Traum­ho­tel.

Wir lei­hen uns sofort einen Rol­ler, denn das ist auf der Insel super güns­tig. Für einen Tag bezah­len wir 13€. Doch Vor­sicht ist gebo­ten. St Barth ist hüge­lig und vie­le fah­ren wie die Ver­rück­ten.

Schon nach dem ers­ten Tag und einer Fahrt über die hal­be Insel haben wir uns ver­liebt. Sogar die Fried­hö­fe sind ein­fach nur schön. Ganz in weiß gehal­ten mit bun­ten Blu­men auf jedem Grab.

Beson­ders gefal­len hat uns der Strand am Eden Rock Hotel. Tür­ki­ses Was­ser und wei­ßer Kari­bik­sand. Hier ist auch der Nik­ki Beach Club.

Direkt dort befin­det sich auch das klei­ne Zen­trum von St Jean. Dort sind auch die Prei­se im Super­markt ver­tret­bar. Für eine gro­ße Fla­sche Was­ser bezah­len wir hier 60 Cent. Zu St Jean zäh­len noch vie­le klei­ne Geschäf­te, die von Beach Wear bis Desi­gner Mar­ken alles anbie­ten.

Es war ein abso­lu­ter Traum! Lieb­lings­in­sel.

St Barth Tipps:

  • Rol­ler lei­hen und die Insel abfah­ren
  • Aus­sichts­punkt Gran­de Roche genie­ßen
  • Den Hafen bei Gus­ta­via besu­chen
  • In St Jean shop­pen gehen
  • Am Strand das tür­kis-blaue Was­ser genie­ßen (Eden Rock Hotel/ Nik­ki Beach)
  • Le Toi­ny einen Besuch abstat­ten

St Barth

The island of the rich and famous. But espe­ci­al­ly the island of the rich and famous US peop­le. Becau­se 90 % of the peop­le who come to the island on the win­ter mon­ths are guests from the US east coast, most­ly New York and Bos­ton.

From NY it is just a four hour flight, it took us a litt­le bit lon­ger to go the­re from Ger­ma­ny.

The island belongs to the small antil­les and is a part of fran­ce. We were direct­ly in love.

St Barth High­lights:

  • Get a scoo­ter and dri­ve through the moun­tain are­as
  • Check out Gran­de Roche for the view
  • Visit the Har­bour in Gus­ta­via
  • Go shop­ping in St Jean
  • Enjoy the tur­quoi­se sea at Eden Rock Hotel and Nik­ki Beach
  • See Le Toi­ny

 

st-barth-k-fashion-clothing-4

st-barth-k-fashion-clothing-5

IMG_8093

st-barth-k-fashion-clothing-5

IMG_3610

Out­fit Details:

Sun­glas­ses : Le Specs

Scarf: Lou­is Vuit­ton

Biki­ni: Hun­kem­öl­ler

st-barth-k-fashion-clothing-7

st-barth-k-fashion-clothing-6

st-barth-k-fashion-clothing

IMG_3382

IMG_3425

st-barth-k-fashion-clothing-2

st-barth-k-fashion-clothing-3

st-barth-k-fashion-clothing-22


IMG_3705

IMG_3722

IMG_3696

st-barth-k-fashion-clothing-12

st-barth-k-fashion-clothing-10

Out­fit Details:

Pull­over : La Pari­si­en­ne (just send me an email to KFashionClothing@gmx.de)

Hot Pants: Stone Cold Fox

Auch interessant

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *