Düsseldorf Travel Tipps Teil 1 Restaurants

Wäh­rend ich heu­te mit mei­ner Schwie­ger­fa­mi­lie und mit Mike auf dem Rhein schip­per­te und Düs­sel­dorf mal aus einer ganz ande­ren Per­spek­ti­ve sah, fiel es mir wie Schup­pen von den Augen: Düs­sel­dorf ist eine wun­der­ba­re Stadt und es ist noch dazu mei­ne Hei­mat­stadt. Mir gefiel der Gedan­ke auf unse­rem Blog eine Düs­sel­dorf Tra­vel Tipps Rei­he für euch zu schrei­ben. Gedacht, gesagt, getan. Gera­de sit­ze ich gemüt­lich im Bett und schrei­be in aller Ruhe den ers­ten Teil die­ser Rei­he, der sich um mei­ne per­sön­li­chen Lieb­lings­re­stau­rants in Düs­sel­dorf dre­hen soll. Ger­ne möch­te ich auch ver­su­chen an jeden Restau­rant-Tipp eine per­sön­li­che Geschich­te zu ver­bin­den. Das fin­de ich einen schö­nen Gedan­ken. Ich dach­te mir, dass ich das Gan­ze am bes­ten nach Stadt­tei­len auf­tei­le. Hier also mei­ne Restau­rant Tipps für Düs­sel­dorf:

 

Restaurant-Tipp Düsseldorf Oberkassel

Schiff Ahoi

Mit dem Schiff Ahoi auf der Son­der­burg­stra­ße ver­bin­det mich eine ganz beson­de­re Geschich­te, denn hier hat­ten Mike und ich vor vier Jah­ren unser ers­tes Date in Düs­sel­dorf. Ich kam erst­mal zu spät :/ Wir blie­ben stun­den­lang und ver­quatsch­ten uns. Was dar­aus gewor­den ist, seht ihr ja heu­te 🙂 Beson­ders ger­ne esse ich hier das Früh­stück. Es gibt aber auch Brunch.

 

Restaurant-Tipp Düsseldorf Unterbilk

Frida

Eine Zeit lang wohn­te ich direkt auf der Loret­to­stra­ße im schö­nen Unter­bilk. Zu mei­nem Ver­häng­nis wur­de es, dass das Fri­da qua­si direkt neben mei­ner Haus­tür lag. Mit einer mei­ner bes­ten Freun­din­nen besuch­te ich nun geschätzt jeden Sams­tag­mor­gen das Fri­da zum Früh­stück. Mei­ne Lieb­lings­ge­rich­te hier sind das Rühr­ei in jeg­li­cher Aus­füh­rung der der mega lecke­re Blau­beer­pfann­ku­chen. Das Fri­da ist eigent­lich eine Tapas­bar und wur­de nach Fri­da Kahlo benannt. Auch in der Ein­rich­tung spie­gelt sich das wider.

 

Restaurant-Tipps Düsseldorf Hafen

1. Bob & Mary

Zu aller­erst wäre hier wohl das Bob & Mary zu erwäh­nen. Das Restau­rant wel­ches himm­li­sche Bur­ger, Sala­te und noch vie­le wei­te­re Gerich­te anbie­tet, befin­det sich seit noch nicht all­zu lan­ger Zeit im Düs­sel­dor­fer Medi­en­ha­fen. Mei­ne Geschich­te zu Bob & Mary sieht wie folgt aus: 2014 eröff­ne­ten Mike und ich unse­re Bou­tique La Pari­si­en­ne. Wir ver­an­stal­te­ten eine Eröff­nungs­par­ty und ein jun­ges Pär­chen (wel­ches wir vor­her nicht kann­ten) erschien mit einer rie­si­gen Fla­sche Pro­sec­co (dar­auf unser Logo) zur Par­ty. Sie woll­ten uns zur Eröff­nung gra­tu­lie­ren und es waren die Besit­zer von Bob & Mary. Das fan­den wir ein­fach zucker­süß.

2. Curry

Da ich eben­falls län­ge­re Zeit im Medi­en­ha­fen Düsseldorf’s gelebt habe, kann ich euch hier eini­ge Tipps mehr geben. Direkt unten in mei­nem Haus befand sich das Cur­ry. Eine “Pom­mes­bu­de”. Nein, es ist nicht nur eine Pom­mess­bu­de denn ihr könnt eure Pom­mes mit Blatt­gold bestel­len. Ein wei­te­rer Tipp: Pro­biert unbe­dingt die Cur­ry­wurst.

3. Maruyasu

Sushi. Ich lie­be Sushi über alles. Eines der bes­ten Sushi Restau­rants in Düs­sel­dorf ist für mich das Maru­yasu. Die Qua­li­tät ist her­aus­ra­gend und es gibt gleich meh­re­re Maruyasu’s in der Stadt. In einem die­ser Restau­rants habe ich eine beson­ders schö­ne Erfah­rung gemacht. Der Besit­zer aller Maruyasu’s brach­te mir als klei­ne Auf­merk­sam­keit des Hau­ses extra Sushi 🙂 Bes­ter Mann!

4. Sattgrün

Mike und ich lie­ben das Satt­grün im Medi­en­ha­fen. Es ist ein vege­ta­ri­sches Restau­rant und selbst der Tofu schmeckt dort abso­lut lecker und ich schmack­haft gewürzt. Von Fleisch im Geschmack wirk­lich kaum zu unter­schei­den.

 

Restaurant Tipps Düsseldorf Zentrum

1. Basil’s

Mit zwei mei­ner Freun­din­nen und einer ganz beson­ders ver­brach­te ich im Basil’s eine Zeit lang bei­nah jeden Abend. Beson­ders toll am Basils: Der Salat mit fri­schem Thun­fisch, Luga­na Weiß­wein, Frei­tag­aben­de mit Live Musik.

2. Breidenbacher Hof

Das Super­food Früh­stück im Brei­den­ba­cher Hof steht ganz neu auf der Kar­te und ist sehr emp­feh­lens­wert. Lieb­lings­ge­richt: Brot mit Bio-Rühr­ei, Brok­ko­li und Lachs. Hier waren wir das ers­te Mal zu mei­nem dies­jäh­ri­gen Geburts­tag essen.

breidenbacher

 

Restaurant Tipp Düsseldorf Zoo

Zur Sennhütte

In der Senn­hüt­te fei­er­ten wir tat­säch­lich einen Teil unse­rer Hoch­zeit. Nach der Trau­ung gin­gen wir in dem urge­müt­li­chen, öster­rei­chi­schen, win­zi­gen Restau­rants essen. Für mich immer wie­der ein High­light.

 

Restaurant Tipps Derendorf/Pempelfort

1. Cafe Florian

Das Cafe Flo­ri­an gibt es schon seit ewi­gen Zei­ten. Ein­ge­rich­tet ist es in einer Art Hol­ly­wood Stil der 60er Jah­re. Hier gehe ich ger­ne essen, wenn ich von unse­rem Laden kom­me. Im Flo­ri­an habe ich unse­ren guten Freund und Sty­lis­tin Robin ken­nen­ge­lernt.

2. CHO

Mei­ner lie­ben Freun­din Kim gehört das CHO. Ein abso­lu­tes must go für alle Lieb­ha­ber der viet­na­me­si­schen Küche. Lieb­lings­ge­richt: Som­mer­früh­lings­rol­len gefüllt mit Gar­ne­len.

3. Renya

Die­ser Japa­ner exis­tiert erst seit kur­zem und Vor-als auch Nach­teil ist, dass er direkt neben unse­rem Laden liegt 😉 Lieb­lings­ge­richt: Lachs Mayo Don

renya-duesseldorf

4. Die Kurve

Für mich neben dem Liba­non Express das bes­te israe­li­sche Essen in Düs­sel­dorf, die Kur­ve. Lieb­lings­ge­richt: Fala­fel

falafel

5. Greentrees the Juicery

Lecke­re Juice, Smoot­hie Bar von zwei lie­ben Freun­den von uns. Sie bie­ten zudem auch noch Smoot­hie Bowls und vie­les wei­te­res an.

 

Restaurant Tipp Düsseldorf Bilk

Pizzeria Romantica

Die Ein­rich­tung ist hier nicht beson­ders anspruchs­voll aber die Qua­li­tät der Piz­za schlägt alles. Sehr dün­ner Boden, kaum fet­tig und daher trotz rie­si­gen Por­tio­nen gut zu schaf­fen.

pizzeria-romantica

Auch interessant

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *